Skip to main content

Werbeseite - Induktionsherd Vergleich

AEG HK 634250 X-B

(4.5 / 5 bei 105 Stimmen)

Werbeanzeige

HerstellerAEG
Leistung1,4 - 3,7 kW
Produktabmessungen51,6 x 57,6 x 5,5 cm
Kochfelder4
Volt240
Watt7400
Durchmesser51,6
Gewicht10.9 kg

Zufriedene Käufer auf Amazon
Markenhersteller



AEG HK634250XB Induktionsherd

Bei dem AEG Induktionshrd HK634250XB handelt es sich um Top Produkt von AEG.

Der erste Eindruck

Das autarke (für sich alleine) Induktionskochfeld besitzt die Standardbreite von 60 cm und eignet sich daher zum Einbau in jede Küche. Die schwarze Glaskeramik mit den markierten Kochzonen und dem eleganten Edelstahlrahmen besticht mit einer schönen Optik. Die Verarbeitung ist hochwertig und lässt erahnen, dass es sich bei diesem Induktionskochfeld um ein Markengerät aus renommierten Haus handelt. Die Bedienelemente sind gut beschriftet und klar verständlich.

AEG HK 634250 X-B erhalten. AEG HK 634250 X-B ausgepackt. AEG HK 634250 X-B Anschließen AEG HK 634250 X-B

Ausstattungsmerkmale

Jede der Kochzonen verfügt über neun Leistungsstufen. Darüber hinaus besitzt unser Testsieger einige außergewöhnliche Funktionen, die sich in der Praxis sehr schnell als äußerst nützlich und hilfreich entpuppen, wie beispielsweise die „STOP & GO“-Funktion. Mit nur einer Taste lässt sich der Garvorgang unverzüglich unterbrechen und auf „Warmhalten“ reduzieren. Bei nochmaliger Betätigung wird der Kochvorgang mit den zuletzt genutzten Einstellungen fortgesetzt. Im Übrigen wird jede Eingabe vom Induktionskochfeld mit einem akustischen Signal bestätigt.

 

Hier sehen Sie den Power Boost für unseren Testsieger.Zusätzlich besitzt das hochwertig verarbeitete Kochfeld von AEG eine Ankochautomatik, einzeln einstellbar für jede der vier Kochzonen. Diese sogenannte „PowerBoost“-Funktion nutzt die volle Leistung des Kochfeldes. Damit lassen sich Speisen innerhalb kürzester Zeit erwärmen, aber nicht nur die, auch Wasser können Sie auf diese Weise blitzschnell zum Kochen bringen. Für einen Liter Wasser benötigen Sie nur etwa zwei Minuten.

 
Direkte Erkennung der Topfgröße.Als mindestens ebenso praktisch erweist sich die automatische Topferkennung, die das Kochgeschirr selbst erkennt. Die Aufteilung der Kochzonen ist wie folgt: Links vorne befindet sich die größte Kochzone mit einem Durchmesser von 21 cm. Sie ist gleichzeitig auch die stärkste mit einer Leistung von 3,7 kW. Links hinten ist eine kleine Kochzone mit 18 cm Durchmesser. Ihre Leistung von immerhin 2,8 kW eignet sich bestens für kleinere Töpfe oder eine Kasserolle mit einem langen Griff. Gleich rechts daneben befindet sich ein 3,2 kW starkes Kochfeld mit 17 cm Durchmesser. Diese Kochzone ist gleichzeitig auch für einen Bräter oder eine ovale Pfanne geeignet. Eine perfekte Kochstelle, wenn Sie zunächst etwas in einem Bräter anbraten möchten bevor es im Ofen zu Ende gegart wird. Zu guter Letzt finden Sie rechts vorne eine kleinere Kochstelle mit 14,5 cm Durchmesser. Sie eignet sich bestens für die Zubereitung von Soßen oder kleineren Speisen.

Weitere nützliche Ausstattungsmerkmale …

Kurzzeit Funktion.… sind ein Kurzzeitwecker und ein Timer sowie eine Kindersicherung. Mittels einer Verriegelung wird das versehentliche Verstellen der Gareinstellungen verhindert. Obwohl bei einem Induktionskochfeld nicht das Glas des Kochfeldes erhitzt wird, sondern der Topfboden beziehungsweise dessen Inhalt, bleibt es nicht aus, dass sich das Glas der Kochstelle dennoch erwärmt. Aus diesem Grund warnt eine Restwärmeanzeige vor eventuell noch warmen Kochstellen.

 

Betriebslautstärke
Typisch für ein Induktionskochfeld ist ein Brummton und das Geräusch der Lüfter. Dennoch sind die Betriebsgeräusche bei diesem Modell erträglich.

Ein fantastisches Kocherlebnis ist garantiert

Wenn Sie bislang ein herkömmliches Glaskeramikkochfeld genutzt haben, werden Sie von den deutlich kürzeren Garzeiten überrascht sein. Steaks sind in kürzester Zeit durchgebraten und das Nudelwasser kocht ebenfalls deutlich schneller – und das auch ohne die „PowerBoost“-Funktion.

Reinigung

Grundsätzlich ist die Glasoberfläche äußerst robust und kratzfest. Die Gefahr des Einbrennes von übergekochten Speisen ist bei einem Induktionskochfeld sehr gering. Einerseits erhitzt sich das Glas wesentlich weniger als bei einem herkömmlichen Glaskeramikkochfeld, da die Hitze sich erst im Topfboden entwickelt, andererseits reagiert ein Induktionskochfeld wesentlich schneller auf die Reduzierung der Leistung, ähnlich wie bei einer Gaskochstelle, wodurch es in der Regel nicht zu einem Überkochen von Speisen kommt. Dennoch ist die Reinigung einfach zu bewerkstelligen. Sie unterscheidet sich auch nicht im Hinblick auf ein herkömmliches Glaskeramikkochfeld, ein feuchtes Tuch genügt zum Abwischen.

Preis-Leistungs-Verhältnis und unser Fazit

Uns hat das schicke Induktionskochfeld von AEG restlos überzeugt, sowohl in der Ausstattung, der Leistung und als auch der Qualität.

Es vereint ein elegantes Erscheinungsbild und ein intuitives Bedienungskonzept mit vielen nützlichen Komfortfunktionen. Abgesehen von der energieeffizienten Induktionstechnik, punktet das HK634250XB vor allem durch die flexible Nutzung der Kochtstellen, einer besonders großen Kochzone und der angenehmen Betriebslautstärke.

Bei einem Preis von etwa 400 Euro ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aus unserer Sicht sehr gut und damit das Induktionskochfeld des renommierten Markenherstellers AEG besonders empfehlenswert.

Werbeanzeige